11.04.2010

MINESTRONE PASTA E BROCCOLI ALLA ROMANA (Römischer Kohleintopf mit Nudeln)


6. Woche Il primo
Eine Zubereitungsweise für den Diamanten und den römischsten unter den Kohlarten. Broccolo romanesco. Deswegen auch die römischste Zubereitung, die es für ihn gibt. Allerdings habe ich keine Schweinsschwarte verwendet wie es das ursprüngliche Rezept verlangt…aber mehr darüber weiter unten!
Zeit: 60 Minuten
Für 4 Personen
  • 1,5 Kilo Broccolo Romanesco
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 150gr. Speck
  • 1 geschälte Knoblauchzehe
  • 150gr. Spaghetti
  • Parmesan zum Bestreuen
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
Nur die Rosen vom Broccolo abschneiden und in einem Sieb waschen. Den Knoblauch zusammen mit 50 gr. des Specks ganz, ganz klein hacken und mit dem Öl in einem Topf etwas braten. Das Tomatenmark hinzugeben etwas verrühren, dann auch die gewaschenen Broccoli und soviel Wasser hinzufügen, dass die Kohlspitzen geradeso bedeckt sind. Deckel drauf und 20-30 Minuten warten. In der Zwischenzeit den Rest des Specks in kleine rechteckige Scheibchen schneiden und in die Suppe geben. Nach 5 Minuten mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pasta in mundgerechte Stückchen brechen und hineingeben. Abwarten bis die Pasta weich und auch der Kohl!  ist –diesmal kann es auch etwa weicher als sonst sein! – und mit geriebenem Parmesankäse servieren.

Streng nach Tradition:
  • 50 gr. Speck – wie oben beschrieben mit dem Knoblauch ganz klein zerhacken.
  • 100 gr. Schweinscharte in dünne Scheibchen geschnitten anstatt des Specks hinzugeben.


Kommentare:

  1. ein richtiger Romanesco-eintopf, das selbstähnliche Gemüse fasziniert immer aufs Neue.

    AntwortenLöschen
  2. Mein Sohn mag nur Blumenkohl und meine Tochter nur Broccoli, vielleicht könnte ich mit diesem Gericht beide fangen.
    Deine Seite gefällt mir übrigens sehr gut. Ich finde es sehr interessant, was Du über die tradionelle Küche berichtest.

    AntwortenLöschen
  3. @lamiacucina: Ich finde den broccolo romanesco faszinierend und kann mich eigentlich kaum an ihm satt sehen. Ich empfinde ihn immer als ein "mathematisches" Gemuese.
    @linda: Ich denke, dass die Nudeln diesen Eintopf auch kinderfreundlich machen ( A propos Blumenkohl...eines meiner Liebligsgerichte der Kindheit ist: Blumenkohl mit Brotbroeseln im Ofen ueberbacken - und saurer Sahne, vielleicht schmecken sie auch so deinem kleinen broccoli fan!) Und bedanke mich sehr viel ueber was du ueber mein Projekt geschrieben hast. Dieser Blog ist auch fuer mich eine richtige Entdeckungreise in die italienische Kueche geworden!

    AntwortenLöschen
  4. ooohhh questa la faccio. non la conoscevo..
    comunque ho appena pubblicato un articolo ereticissimo su come fare i crauti... :D

    AntwortenLöschen
  5. @ddr: sono convinta che da qualche parte esiste anche una bella versione esterofila - forse moldava? - di questo piatto! Ho dato un'occhiata al tuo sito ma ancora niente crauti:-(

    AntwortenLöschen
  6. uhhh ti spiego ho dovuto predatarlo... cerca tra i tag "crauti";)

    AntwortenLöschen