13.05.2010

PASTA CON SALSA DI ZUCCHINE E BASILICO (Pasta mit Zucchini-Basilikumsosse)

10. Woche Il primo
Da es diese Woche, sehr, sehr intensiv zugeht greife ich auf meine Lieblingsschnellgesundlecker Pastasoße zurück. Hab’ ich von einer Freundin. Und danke ihr immer noch dafür.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Pro Person

Zutaten
  • 125 gr. Pasta corta (Hartweizenpasta, kurze Formen, wie Sedani, Conchiglie, Fusilli, Penne etc.)
  • 2 Zucchini
  • 1 kleine Handvoll frischer Basilikumblätter
  • 2 Esslöffel geriebenen römischen Pecorinokäse
  • Olivenöl Extra Vergine
  • Salz
Die Zucchini waschen, in grobe Stücke schneiden und in Wasser gar kochen. (Sollten allerdings nicht zerkocht werden). Das Wasser mit etwas Salz für die Pasta aufsetzen und warten bis es kocht. In der Zwischenzeit die Basilikumblätter waschen. Die Pasta nach den Zeitangaben auf der Packung kochen, oder ganz wie man’s am liebsten hat. Sobald die Zucchini gar sind in einer Schüssel mit dem Basilikum pürieren, mit Öl und ganz wenig Salz abschmecken, es sollte noch ein wenig susslich bleiben (denn der Pecorino wird das übrige tun). Wenn die Nudeln gar sind mit der Soße und dem Pecorinokäse vermischen und servieren und das war’s dann auch schon.

Kommentare:

  1. Falls ich dieses Jahr noch zu einer Zucchinischwemme komme, ist das eine ideale Verwertung.

    AntwortenLöschen
  2. Hab alles da, das Rezept kann ich sofort nachkochen :-)

    AntwortenLöschen
  3. @MyKitchenintheRockies:Und wenn nicht allzu fett, superpraktisch!
    @lamiacucina:Wenn es intensiv fuer laengere Zeit richtig knapp wird ist das ein weiterer Grund.
    @Alex: Eigentlich koennte ich jeden Tag Gricia essen aber das wuerde meine Leber nicht nicht mehr verzeihen

    AntwortenLöschen
  4. Ein Schnellzünder, die liebe ich, weil's immer wieder mal schnell sein muss! Zucchini brauchen was, damit sie schmecken. Käse und Basilikum ist ideal.

    AntwortenLöschen
  5. Moderne, jugendliche Kochzeitschriften hierzulande würden das als Zucchinipesto verkaufen. Gefällt mir, ich habe an Zucchinisauce bisher immer mehr Schnickschnack gepackt. ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ist alles gesagt, ich schließe mich an, super.

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe solche schnellen Rezepte. Wenn ich zu intensiv am Rechner sitze, wird bei mir auch oft die Zeit knapp ;)

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Rezept. Wird hier sicher nachgekocht, weil das auch meine Herren sicher mögen werden. Und schnell ist immer gut!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Zucchini ROCKS ;) Nein,ganz ehrlich, weiss gar nicht warum ich im Kindesalter so gar nicht dafür zu begeistern war.

    AntwortenLöschen
  10. Samstag geh ich ein Zucchinipflänzchen kaufen, ich will auch endlich mal eine Zucchinischwemme! Aber das Rezept wird schon vorher nachgekocht, sehr fein.

    AntwortenLöschen
  11. Das kannte ich noch nicht und es gefällt mir ungemein. Weil ich nicht immer eine soo fleissige Köchin bin!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. TFK&FGG:Vor dieser Zubereitung wusste ich nichts von Zucchini mit Basilikum und fand gekochte Zucchini alleine eben ziemlich fade...aber sie Creme ese ich mit dem Loeffel.
    @Evi: Ich hatte ja mit dem Gedanken gespielt es Pesto zu nennen...aber ich "zermalme" ja nichts hier. Und ich kann nicht in der Vergangenheit ueber den Unterschied zwischen "Salsa" und "Sugo" nachsinnen - wie ich das schon ein paar Rezepte vorher getan habe - und mich nicht an die richtigen Bezeichnungen dann halten....
    @Linda: Du hast es erfasst. Ich bin zur Zeit an den Comouter gefesselt - leider nicht fuer "Blogging"...
    @Petra: Ich liebe sehr schnelle Rezepte - aber nicht Olio, Aglio etc- sondern die fetten wie Gricia, Carbonara, Cacio e Pepe...aber das geht halt nicht immer...Hier hat man ja auch dann gleich Gemuese!
    @Barcalex: Du hattest ja auch vor kurzem eine Zucchini, die sehr gut aussahen...
    @Ruby: Ist wirklich eine sehr feine Notloesung!
    @Brigitte: Ich habe die Freundin nie gefragt, wo sie diese Zubereitung hat, werde es aber das naechste Mal tun, wenn ich sie sehe!

    AntwortenLöschen
  13. Huh, jetzt ist mein Kommentar angeblich da, aber irgendwie nicht zu sehen, also nochmal: Eine tolle Abwandlung für mein Standard-Basilikumpesto, gefällt mir sehr gut! :-)

    AntwortenLöschen
  14. Sehr schön, wieder ein Rezept auch für die Riesen-Trümmer von Zucchini, die ich im sommer von der Nachbarin geschenkt bekomme...

    AntwortenLöschen
  15. @Christina: So kann man die Wartezeit auf die richtig grossen Basilikumbuesche verkuerzen.
    @Claus: einen grossen Zucchini-Eierkuchen wuerde ich auch direkt als Verarbeitungszubereitung empfehlen.

    AntwortenLöschen
  16. das klingt sooo lecker! besten dank für das tolle rezept!

    AntwortenLöschen