07.08.2010

BUCATINI AI POMODORINI FARCITI (Bucatini-Nudeln mit gefüllten, kleinen Tomaten)

22.Woche Il primo
Im Sommer die Notpasta der italienischen Hausfrau, wenn sie unter Zeitdruck ist und viele Gäste auftauchen aber auch bei jungen Leuten äußerst beliebt, denn es ist einfach, schnell, gesund und billig und sieht eigentlich ganz hübsch aus. Die so zubereiteten Kirschtomaten könnten sich auch zum Antipasto eignen aber eigentlich isst man sie mit Pasta. Das hier ist das Grundrezept und erlaubt natürlich viele Variationen. Ich kenne es so von vielen Freunden und Bekannten – kein Trattoria Essen, viel zu einfach :-). Was ich aber nicht wusste ist das dieses Gericht der Basilicata zu verdanken ist.
Vorbereitung: 20 Minuten
Für 2 Personen

Zutaten
  • 150gr. Pasta
  • 300gr. Kirschtomaten
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Basilikum
  • 2 EL geriebener Pecorino Käse
  • Salz
  • Olivenöl Extravergine
  • 3 EL Brotbrösel
  • 1 Knoblauchzehe
Wasser zum Kochen aufsetzen. Den Ofen auf 220° vorwärmen. Die Tomaten halbieren und auf Küchenpapier austropfen lassen. Das Basilikum und die Petersilie waschen und kleinhacken, 1/3 davon zur Seite legen und mit dem Rest, der geschälten und sehr kleingehackten Knoblauchzehe, dem Pecorinokäse, Öl und den Brotbröseln eine Füllung mischen. Mit Salz abschmecken. Auf die Tomatenhälften die Mischung häufen und in eine Backform geben, noch ein bisschen Öl darüber rieseln und im vorgewärmten Ofen 10 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Pasta nach angegebener Kochzeit in Salzwasser weichkochen. Absieben. In einer Schüssel die Pasta mit dem zur Seite gelegten Basilikum und der Petersilie und den gefüllten Tomaten zusammenmischen.

Kommentare:

  1. Hallo Jutta, was fuer ein einfaches und leckeres Gericht. Hoert sich prima an. Werde es ausprobieren. Schoenes Wochenende. Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Ein schön sommerliches Essen, das kommt auf meine Nachkochliste.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jutta,

    ich hab gerade Besuch und bin deshalb wenig im Internet. Ein ähnliches Gericht kenne ich aus Californien. Aber ich kann dir erzählen, dass sind Riesenknödel, die da in die Pasta gegeben werden, die muss man aufschneiden. Das hier gefällt mir schon besser.

    Eine leckere Variante!

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag, viele Grüße nach Rom, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eines meiner Lieblingsgerichte. Diese Tomaten sind einfach nur lecker.
    Bucatini ist allerdings eine Nudelsorte, die ich nie gemocht habe, ich habe keine Ahnung warum. Mir sind dünnere Spaghetti oder Linguine am liebsten.
    Buona domenica

    AntwortenLöschen
  5. @Mykitchenintherockies:Danke fuers Wochenende - muss zugeben, dass es im Augenblick hier richtig schoen ist. Nicht zu heiss und die Stadt ist leer.
    @FreundindesgutenGeschmacks:Ist wirklich eines der schoensten italienischen Sommerrezepte, die ich kenne.
    @Brigitte: In den States ist vieles King size...
    @Alex: Pastasortenvorlieben ist schon etwas eigenes. Ich mag' grundsaetzlich keine kurze Pasta...auch wenn ich einsehe , dass diese zu gewissen Saucen einfach besser passt und eigentlich nur glatte Pasta (Penne lisce)...

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht aber hübsch aus!

    Ein Rezept ganz nach meinem Geschmack, das werde ich bestimmt ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  7. das schaut aus lecker aus. Lädt direkt zum nachahmen ein!

    LG CK Andy

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht super aus -- die Füllung ist dann aber wirklich etwas für kochfreudig eingeladenen Besuch ;-)

    AntwortenLöschen