25.09.2010

INSALATA PANTESCA (Salat von der Insel Pantelleria)

27.Woche Il secondo
Ein einfacher aber sehr schmackhafter Fischsalat von der sizilianischen Insel Pantelleria, auch noch ein bisschen sommerlich, mit einfachen Zutaten. Immer noch aus dem Kochbuch „Juwelen der sizilianischen Küche“ von Leonardo Frusteri, Salvatore Fraterrigo, Alba Allotta und Paolo Salerno. Im Augenblick nimmt mich nämlich eine Zubereitung von einer gewissen Pizza in Anspruch, die mir einfach nicht gelingen will aber gelingen muss (ich schreib‘ das einfach damit ich auch nicht aufgebe).
Für 4 Personen
Zeit: 30 Minuten

Zutaten:
  • 4 mittelgroße Kartoffeln
  • 3 mittelgroße Tomaten
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 kleine, rote Zwiebel
  • 2 EL Salzkapern
  • 150gr. grüne Oliven (können natürlich auch schwarze sein)
  • 200gr. in Öl eingelegte Makrele (die einzige die man in Supermärkten findet – geräucherte müsste aber auch gut gehen)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Origano
  • Olivenöl Extravergine
Die Kartoffeln weichkochen, abkühlen lassen, schälen und in Stücke schneiden. (Originalrezept besagt die Schale gut abzuschrubben und die Kartoffeln in Salzwasser zu kochen – ich koche Kartoffeln im Dampfkocher gar, von daher ging das nicht). Die Tomaten waschen, vierteln, die Kerne und den Saft entfernen und auch in Stücke schneiden. Den Sellerie waschen und in grobe Stücke schneiden, dagegen die geschälte Zwiebel in feine Ringe. Alles schön auf einem Servierteller anrichten. Dazu kommen noch die gewässerten Kapern, die abgetropfte Makrele in Stückchen. Das ganze wird mit Salz, Pfeffer, Origano und Öl angerichtet und serviert. Bei anderen Leuten. Bei mir ist das alles dann nämlich in der Schüssel gelandet, ansonsten klappt das mit dem Mischen nicht so gut. Sieht aber dann eben nicht so nett aus, wie auf dem Foto (das nicht von mir stammt, sondern immer noch von dem Besuch mit super Kamera).

Kommentare:

  1. Kannst Du mir Deinen Fotografen einmal leihen? ;)
    Spaß beiseite, der Salat gefällt mir sehr gut, den werde ich U. mal mit ins Büro geben.

    AntwortenLöschen
  2. @Nathalie: Danke fuer die Aufmunterung.
    @Linda: Der Fotograf resit und isst sehr gerne...:-). Die Mittagsdose aber gut verschliessen! Uebrigens schmeckt meiner meinung Makrele besser als Thunfisch.

    AntwortenLöschen
  3. der salat gefällt mir. Ich werde den demnächst mal mit Räuchermakrele probieren, die ist bei uns sehr gut zu bekommen. Und für mich lass ich einfach die Tomaten weg.

    AntwortenLöschen
  4. Salatschüsseln sind doch dazu da, um benutzt zu werden, oder? :)
    Sieht lecker aus, Dein Salat.
    (Ich denke mir die Oliven einfach mal weg. ;))

    AntwortenLöschen
  5. Wie? Dir will ne Pizza nicht gelingen? Na, da bin ich aber mal gespannt ;o)

    AntwortenLöschen
  6. @FrauKampi: Ich haette auch am liebsten Raeuchermakrele verwendet - gibt es hier aber nicht!
    @Hesting: Frau Kampi keine Tomaten, du keine Oliven...hauptsache es bleibt nur bei einer Zutat :-)
    @Suse: Jetzt habe ich grinsen muessen. Habe eben die Pizza bianca gepostet und lese deinen Kommentar...aber ich habe nicht viel Uebung mit selbstgemachter Pizza.

    AntwortenLöschen
  7. Mit Oliven - auf jeden Fall! Und das ist ein leckerer Salat. Würd ich auf der Stelle verspeisen wollen!

    Auf Pantelleria arbeitet mein Schwager Attilio, muss ich ihn mal fragen, ob er ähnliches schon gegessen hat.

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Ich drück die Daumen für die Pizza. Und der Salat gefällt mir auch.

    AntwortenLöschen