17.10.2010

INSALATA DI FINOCCHI, CAROTE E MELA (Fenchel-Karotten-Apfelsalat)

30. Woche Il contorno
Gegen den heutigen Sonntags-Blues gibt es Salat und von Fabio Concato, einem vor mehreren Jahrzehnten sehr bekannten Liedermacher, den Song „Una domenica bestiale“ (Ein hinreißender Sonntag).



Zutaten:
  • 350g Fenchel (geputzt, gewaschen und in feine Scheiben geschnitten)
  • 250g Karotten/Mohrrüben (geputzte, à la Julienne geschnitten oder geraspelt)
  • 1 grünen Apfel, geschält, enthäust und in feine Scheiben geschnitten
  • 50g geschälte Mandeln
  • Olivenöl extravergine
  • Fleur de sel
  • 1 kleine Zitrone (Saft)
  • 5g geröstete Sesamsamen (oder Tahini, das ich nicht hatte)
Den feingeschnittenen Fenchel und Apfel – ich benutze einen Scheibenschneider - mit dem Zitronensaft beträufeln und mischen, dann kommen die Karotten hinzu. In der Kaffemühle die Mandeln mit den gerösteten Mandeln (oder dem Tahini) , etwas Salz und Olivenöl zu einer feinen Creme mixen und mit dieser den Salat anmachen. Wieder ein Salat aus dem Buch "Cucinare verde" (Grün kochen) von Allan und Cristina Bay.

Kommentare:

  1. Könnte man fast als ACE-Salat bezeichnen, lecker und frisch. Concato liebe ich.
    Buona serata

    AntwortenLöschen
  2. Concato mag ich auch sehr. Leider funktioniert der youtube Link bei mir nicht....Das Rezept entschädigt mich ;-))

    AntwortenLöschen
  3. sieht sehr "gesund" aus, wird mir aber schon wegen des Fenchels gut schmecken.

    AntwortenLöschen
  4. Das wird heute gleich nachgemacht.....Gruß, Andrea

    AntwortenLöschen
  5. @Alex:Ich liebe dieses Lied von Concato!
    @Anie's delight: Trotz der Mandeln?
    @lamiacucina: Das Gesunde wird mit der fetten Mandelcreme wieder wettgemacht.
    @Bolliskitchen: Von Salaten - nichts.

    AntwortenLöschen
  6. Noch ein Rezept für die Nachkochliste. :)
    Das wird wohl eher ein halber italienischer Monat bei mir als nur eine reichliche Woche. ;)

    AntwortenLöschen
  7. Auf italienisch klingt es einfach besser :-) Fand das Rezept spannend und habe es auf unser Seite www.fleur-de-sel-kampagne.de verlinkt. Da gibt´s das Fleur de Sel für die Sauce in feinster Qualität günstig.

    AntwortenLöschen
  8. @Andrea: Du hattest wohl alles schon im Haus.
    @Hesting: Also so italienisch ist das nun auch wieder nicht mit dem Tahini und so...
    @Frank: Da ich das Rezept aus einem italienischen Kochbuch habe, wollte ich da nichts verhunzeln.

    AntwortenLöschen
  9. Nein, ich hatte nicht alles im Haus....ich habe es eingekauft :-) Der Salat hat uns sehr gut geschmeckt. Den Rest habe ich übrigens gestern zu einem "Restesüppchen" verarbeitet....zusammen mit einem Rest Kartoffelpürree, das Ganze mit Gemüsebrühe aufgekocht und dann püriert und mit etwas ausgelassenem Speck verfeinert....sehr lecker die Kombination Appfel, Zitrone, Fenchel und Speck! Genussvolle Grüße von Andrea

    AntwortenLöschen