29.10.2010

L’INSALATA DI FLAMINIA (Der Salat von Flaminia)

32.Woche Il contorno
Meine Freundin Flaminia  schwärmte mir vor kurzem von diesem Salat vor, den sie in einem Restaurant gegessen  (ich habe vergessen sie nachzufragen in welchem... ) und bereits öfters selbst zubereitet hat. Sie hätte auch gar nichts dagegen, wenn ich sie mal richtig bei Namen erwähnen möchte…irgendwie um mich zu bedanken, weil sie mir im Laufe der letzten Monate sowieso recht viele Tipps für die Rezepte gegeben hat, die ich hier vorgestellt habe. Also, grazie mille Flaminia! :-)  Ich fand diese herbstliche Salat Kombination einfach schön und obwohl ich ansonsten nicht gerne fotografiere habe ich mich ausnahmsweise sehr auf die Darstellung und Aufnahme gefreut.
Für 4 Personen

Zutaten:
  • 1 Avocado
  • 2 Handvoll Rughetta/Rauke
  • 1 Birne
  • ½ Grapefruit
  • 6 EL Granatapfelkörner
  • Senf
  • Öl (Ich verwende nur Olivenöl extravergine – aber für eine Vinaigrette kann es auch anderes sein)
  • Heller Essig oder Zitronensaft
  • Salz
Eigentlich müsste er geschichtet werden aber für das Foto gefiel es mir eben so wie man es sieht. Avocado schälen und in dünne Scheiben schneiden, darauf kommt die gezupfte Rughetta, dann die Birne auch in feine Scheiben geschnitten, die enthäuteten Grapefruitfilets (gab’s nur rosa bei mir). Das ganze mit den Granatapfelkörnern bestreuen. Die Vinaigrette aus Öl, Essig, Salz und Senf zusammenmischen und darüber geben. Vermischen.
P.S. Flaminia hat mir eben auch gesagt, dass die Birnen auch geschält werden sollen.

Kommentare:

  1. Eine sehr fruchtige Alternative - ich glaube geschichtet hat das ganze auch mehr Sinn mit dem Dressing, aber die Kunst ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Mit Birne und Grapefruit und den Granatapfelkernchen ist das eine fruchtige Vitaminbombe - gefällt mir gut!

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die Verbindung zwischen bitterem Salat und Früchte total gern.

    Rosa Grapefruit hätte ich auf jeden Fall genommen. Denn die gelben sind doch meist sehr sauer.

    AntwortenLöschen
  4. Übung macht den Meister, auch beim Fotografieren. Wobei solch schöne Farben auch dankbarer sind als Maisbrei.

    AntwortenLöschen
  5. das ist nach meine Geschmack und ich finde die Pink Grapefruit sieht toll aus dazu.
    Grüssli
    Irene

    AntwortenLöschen
  6. @barcalex: Gemischt sehen die meisten Salate leider nicht immer so lecker aus wie sie schmecken koennen.
    @Barbara: Ist eigentlich schon ein guter Uebergang zwischen Pasta und Dessert.
    @Anie's delight: Hat mir auch besser geschmeckt als die gelbe.
    @lamiacucina: Komisch...seit ich mich intensiver mit Kochen beschaeftige stehe ich gar nicht mehr so sehr auf Rezeptbuecher mit Fotos.
    @Irene: Sieht aus wie rosa..Caviar, die Grapefruit, oder?

    AntwortenLöschen
  7. ...brava Jutta e Flaminia! Handelt es sich um die Flaminia, die auch ich kenne?;-)

    AntwortenLöschen