20.10.2010

ZUCCA AL FORNO (Gebackener Kürbis)

31. Woche Il contorno
Dieses Rezept habe ich von meiner Gemüsehändlerin. Sie hat mir dafür nur so ungefähre Angaben gemacht, aber ich habe es sofort ausprobieren müssen und, weil es sehr geschmeckt hat,  hier meine Angaben zu einer Art italienischem Kürbistempura.
Zeit: 20Min. Vorbereitung – 2 Stunden Ruhezeit –25Min. Backzeit

Zutaten:
  • 1,5 kg Kürbis
  • Olivenöl extravergine
  • 2 Chilischoten (Peperoncino)
  • 3 EL Rosmarin
  • 3 große Knoblauchzehen
  • Salz
  • Mehl
Den Kürbis in grobe Stücke schneiden, in eine Schüssel geben salzen, damit er entwässert und 2 Stunden ruhen lassen. Dann die Stücke, absieben, gut abwaschen und trocknen. Kurz in der Kaffemühle mit dem Olivenöl, den Chilischoten, dem Rosmarin und dem geschälten Knoblauch eine Marinade mixen. Es soll nicht eine richtige Creme werden, sondern nur die Zutaten rasch verkleinern. In dieses Gewürzöl die Kürbisstücke tunken und in Mehl wenden. In eine geölte Auflaufform legen und im Ofen, auf 230° vorgeheizt, ca. 15Min. backen. Dann die Stücke noch mal in der Form wenden und, falls nötig, noch etwas Öl hinzugeben, damit sich eine feine Teigkruste bildet und die restlichen 10Min. backen.

Kommentare:

  1. Bleibt der Kürbis eher fest dabei. Die Marinade zieht wahrscheinlich nicht richtig ein und ist nur in der Umrundung erschmeckbar?

    AntwortenLöschen
  2. Yummy, das hoert sich lecker an mit all dem Knobi.
    Habe heute auf der Fram auch diese rote Chili-Tomatenschote Deines letzten Posts gefunden. Bin schon gespannt.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wieder eine Super-Idee. Ich bin von Deinen Rezepten sowieso immer begeistert. Alles klappt und das Resultat ist immer Spitze.
    Besten Dank.
    VIOLETTA

    AntwortenLöschen
  4. Ich mache Kürbis immer nur im Ofen mit etwas Olivenöl, grobes Salz und Thymian. Dein Rezept hört sich so gut an, dass es für das nächste Mal gemacht wird.

    AntwortenLöschen
  5. schön! Vermutlich hast du für den Kaffee eine separate Kaffemühle ;-)

    AntwortenLöschen
  6. @KulinariaKatastrophalia: Genau so isses!
    @MyKitchenintherockies: Help! Meintest Du Kaki damit?? Das ist an sich eine suesse Frucht aus Asien!
    @Violetta: Ich danke Dir!
    @Anie's delight: Vielleicht koenntest Du auch Kichererbesenmehl verwenden...Hmmm...
    @365Tage: Fuer den Kaffee habe ich die Bar mit Cafè, Capuccino, latte macchiato, cafè lungo al vetro macchiato freddo und noch alle andere 50 Sorten :-)

    AntwortenLöschen