14.11.2010

INSALATA DI CAROTE E POMPELMO (Mohrrüben – Grapefruit Salat)

34.Woche Il contorno
Eigentlich gab es schon eine Beilage diese Woche und der Salat passt in das urig römische Menü wie die Faust auf’s Auge – schmeckt aber dafür sehr gut und ist erfrischend. Darum möchte ich ihn auch nicht vorenthalten. Wieder eine Idee aus dem Buch von Vincenzo Buonassisi „A tavola con gli amici“ (Zu Tisch mit Freunden).
Zeit: 15Minuten

Zutaten:
  • 200g Mohrrüben
  • 1 Grapefruit
  • 100ml flüssige Sahne
  • ½ (mittelgroße) Zitrone
  • 1 Handvoll kleingehackte Haselnüsse
Die Mohrrüben waschen, putzen und „à la julienne“ schneiden. Die Grapefruit schälen, filetieren, soweit möglich in kleine Stückchen schneiden. Dabei darauf achten, dass auch der Saft aufgefangen wird. In einer Schale die Mohrrüben und das Grapefruitfleisch mit dem Saft vermischen. Die Sahne mit dem Saft der halben Zitrone sanft (damit die Sauce nicht gerinnt) anrühren. Den Salat mit der Sauce anmachen und mit den Haselnüssen darüber gestreut servieren.

Kommentare:

  1. Gerne, aber ohne Sahne oder mit Joghurt. Und schon sind wieder 1300 kJ eingespart :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das muss probiert werden, denn es ist für unseren Gaumen ungewöhnlich. Aber ich sage nie - nie!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Die Kombination Grapefruit - Karotte gefällt mir gut. So ein ganz wenig Honig in der Sauce könnte ich mir noch gut vorstellen.

    AntwortenLöschen
  4. @lamiacucina:Diesmal wuerde ich auf Sahne nicht verzichten wollen - und du magst doch sowieso nicht Joghurt..?
    @Brigitte: Eignet sich eigentlich eher als Vorspeise..
    @Toni: Werde ich das naechste Mal ausprobieren
    @365Tage: Mich auch!

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Salat schmeckt wunderbar leicht und fruchtig. Und optisch eine Augenweide der Farben.
    War eine gute frische Beilage beim gestrigen Nachtessen.
    Danke Jutta

    AntwortenLöschen