29.12.2010

COTECHINO CON LE LENTICCHIE (Schweinekochwurst und Linsen)

40.Woche & 41.Woche Il secondo und Il contorno – Cenone di capodanno/Neujahrsabendessen
Ohne das ist es kein italienisches Neujahrsessen und auch wenn nicht alle Fans von dem heftigen Cotechino oder Zampone sind – ein bisschen wird immer von Linsen und Fleisch gegessen, denn dem Volksmund nach sollen diese Gerichte zu ansteigendem Reichtum im neuen Jahr verhelfen. Genauso wie man was Rotes in jener Nacht anziehen sollte und bis vor 2 Jahrzehnten hier in der Altstadt noch alte Waschmaschinen und Möbel um Mitternacht aus den hohen Fenstern geschoben wurden, mit Wucht auf dem Kopfsteinpflaster zersplitterten und ums eigene Leben bangen ließen. Der Cotechino wird gekauft, die Linsen habe ich nach der Art von GialloZafferano gekocht, einer italienischen Kochseite, weil ich sie ansonsten immer etwas deutsch zubereite (wegen einer ausgesprochen Vorliebe für Linsensuppe mit Würstchen).
Für 4 Personen
250g Linsen in Wasser für 2 Stunden aufweichen. In einem Topf 2 EL Olivenöl Extravergine und 1 EL Butter schmelzen lassen und darin 1 mittlere Zwiebel und 2 Stangen Staudensellerie, beides feingehackt, anbraten. Die abgesiebten Linsen hinzugeben, leicht salzen und pfeffern. Die Linsen etwas im Gemüse mitbraten und nach 3 Minuten nach und nach Gemüsebrühe hinzugeben, im ganzen wird es so um den ½ Liter, und die Linsen auf mittlerer Flamme weichkochen als handle es sich um ein Risotto. Das dauert so um die 40Minuten.
Den Cotechino nach Anleitungen auf der Packung weichkochen, in Scheiben schneiden und mit den Linsen servieren.

Kommentare:

  1. ansteigender Reichtum setzt voraus, dass schon etwas vorhanden ist. Ist das der Grund für den Schoko-Euro ? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das habe ich vor Jahren in Italien kennengelernt. In unregelmäßigen Abständen gibt es das bei uns zu Neujahr.
    Die rote Wäsche ist natürlich Pflicht, es soll ja auch klappen!

    AntwortenLöschen