20.03.2011

SCALOPPINE DI VITELLO AL LIMONE (Kalbsschnitzel mit Zitrone)

49.Woche - Il secondo
Ein sehr einfaches, rasches Fleischgericht, das aber dafür mit besonders viel Liebe von der italienischen Mutter zubereitet wird und wurde um ihren Nachwuchs zum Fleischessen zu bringen. Es ist in den heimischen Küchen immer noch ein beliebter Teller aber vor allem mit dem wirtschaftlichen Aufschwung der 50er Jahre zu verbinden als  nun auch davor arme Gesellschaftsschichten anfangen konnten sich des Öfteren Fleisch  für ihre Kinder zu leisten. Irgendwie passt dieses Gericht eben zu der Generation von Mamas aus der Nachkriegszeit, die der Liedermacher Edoardo Bennato so treffend – und mit viel Liebe – in seinem Lied „Viva la mamma!“ (Es lebe die Mama!) beschreibt:


Zutaten:
  • ca. 500g Kalbschnitzel (in feine Scheiben geschnitten und so zart wie möglich)
  • Saft einer ½ Zitrone
  • Mehl zum Wenden
  • Salz
  • Olivenöl zum Braten (Ich verwende immer Olivenöl aber vielleicht wäre geschmacklich auch halb Butter, halb Öl eine gute Zwischenlösung)
Das Fett in der Pfanne erhitzen. Die in Mehl gewendeten Fleischscheiben, darin von beiden Seiten durch braten, leicht salzen und zur Seite legen. Wenn alles Scheiben durch sind, alle zusammen in die Pfanne geben, den Zitronensaft darüber träufeln noch mal kurz in der leicht, dicklichen Mehlsauce die dabei entstehen sollte wenden und servieren.

Der Zitronensaft ist eher die Kinderversion (denn der Saft regt die Verdauung an und die gute Verdauung ihrer Kinder liegt einer italienischen Mama immer sehr am Herzen!). Erwachsene dürfen gerne den Zitronensaft mit Marsala oder Weißwein ersetzen.

Kommentare:

  1. Ich mags auch gerne nach Kinderart.
    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Olivenöl ist genau richtig, Butter ertränkt nur den guten Geschmack.

    AntwortenLöschen