10.12.2011

SFORMATO DI DATTERI, MASCARPONE E CIOCCOLATO (Schichtspeise aus Datteln, Mascarpone und Schokolade) **


Kann man mit Mascarpone gefüllte Datteln eigentlich noch steigern, bzw. übertreffen? Kann man. Kann man. Diese kühl - extrem süsse Schichtspeise ist nicht nur  superschnell zubereitet, sondern  erlaubt zugleich gegenüber anderen getrocknete-Dattelnliebhabern im  italienischen Nationalsport  „fare bella figura“ * zu glänzen. Es passt auch gut in die Weihnachtszeit, wenn Kalorienbomben eher zugelassen oder sogar geradezu erwünscht sind.

*Ich wusste nicht, dass es sich bei „fare bella figura“ – was soviel wie sehr guten Eindruck auf andere machen bedeutet - um einen spezifisch italienischen Charakterzug handelte bis mir mein Cousin aus Berlin das Buch „Quattro stagioni“ von Stefan Ulrich in die Hand gedrückt hat.
** Das Rezept stammt aus dem 14. Band der Buchreihe „La grande Pasticceria“ , Verlag Monadadori, mit dem Titel: „Dolci facili e veloci“ (Leichte und schnelle Desserts).

Man braucht dazu
  • eine kleine Auflaufform von 18cm (nicht mehr) Durchschnitt
  • Klarsichtfolie
  • 700g getrocknete Datteln (je weicher um so besser)
  • 500g Mascarpone
  • 100g dunkle  Schokolade (nicht mehr als 60%)
  • 2 EL Rum
  • 2 EL Zucker
  • 2 Eigelb
Die Datteln längs aufschlitzen und entkernen. Die Schokolade im Heisswasserbad schmelzen und dann mit dem Schneebesen rasch mit 250g Mascarapone vermischen, dass eine schokomousseähnliche Creme entsteht . (Es kann ja sein,  dass hier jemand liest und nicht weiss was ein Heisswasserbad ist: am besten eine kleine Stahlschüssel in einen Topf stellen, der höchstens bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt ist. Das ganze kommt auf den Herd, kleine Flamme. Die Schüssel darf allerdings nicht im Topf versinken können, sonst wird die ganze Angelegenheit zu wacklig. Da drinnen schmilzt dann die Schokolade)  
In einer anderen Schüssel immer mit dem Schneebesen  erst den Rum mit dem Zucker und den Eigelb schaumig schlagen, dann den Mascarpone hinzugeben und zu einer weissen Creme schlagen.
Die Auflaufform mit der Klarsichtfolie auslegen den Boden mit den Datteln mit der Aussenseite nach unten auslegen. Darauf kommt erst mal die Eier-Mascarponecreme, dann kommt wieder eine Schicht Datteln, dann die Schokoladenmascarponecreme und darauf die letzte Schicht Datteln – mit der Aussseite nach oben...dann wird der Auflauf doubleface sozusagen.
Die Kalorienbombe mit Klarsichtfolie abdecken und mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Auf einen Teller stürzen und servieren.  Da es sich um einen üppigen Nachisch auf kleinstem Raum handelt reichen die Zutatenmengen auf jeden Fall für acht Personen.

Kommentare:

  1. Salve, schön, dass du wieder da bist, hoffentlich ist alles gut!?

    AntwortenLöschen
  2. Beim Lesen habe ich 5 kg zugenommen! Einmal mehr oder weniger!

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Mmmmh, ich liebe Datteln - das Rezept wird demnächst ausprobiert.

    Lieben Gruss von der Wilden Henne

    AntwortenLöschen
  4. FreundindesgutenGeschmacks: Ciao cara! Vielen Dank fuer die Nachfrage. Ja, alles gut aber sehr, sehr anstrengend, anstrengend durch Arbeit und noch ein paar anderen privaten Kleinikeiten.
    Verbotengut: Die Zubereitung ist wie Dein Name (fuer Dattelfans)
    Hans-Georg: ...aber der Zahnarzt wid sich freuen!
    Brigitte: Du musst ja nicht gleich alles essen!!
    WildeHenne: Ich hoffe Du wirst es auch moegen!

    AntwortenLöschen
  5. Ich dachte ja nie, dass es jemals eine Süßigkeit geben könnte, wo ich nur zwei Gabeln davon nehmen kann... ok, sagen wir 3 ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Habe am Freitag extra Datteln gekauft, leider hat keine den Samstag erlebt. Meine verfr... Sippe hat sich die Datteln einverleibt, bevor ich das Rezept ausprobieren konnte. Ab Mittwoch aber habe ich Urlaub - und ich sag den Sippenmitgliedern nicht, wo ich die Datteln verstecken werde ;-)
    Ich geb dann Bescheid, wenn ich das Rezept ausprobiert habe. :-)

    Lieben Gruss von der Wilden Henne

    AntwortenLöschen
  7. Leider habe ihc dieses Rezept erst in der mageren NAchweihnachtszeit entdeckt. Vielleicht probiere ich es einfach trotzdem!

    AntwortenLöschen