17.12.2011

SPAGHETTI PROSCIUTTO E MENTA (Spaghetti mit rohem Schinken und Minze)



Von dieser Kombination hat mir eines Morgens meine Kollegin erzählt, die am Tag zuvor zum Essen in einer Trattoria in der Nähe des Trevi-Brunnens eingeladen worden war. „Schinken und Minze?“, habe ich ungläubig gefragt , hatte ich davon doch noch nie gehört. Und tatsächlich wenn man etwas auf Internet surft  wird diese Kombination als „Hauspasta“ einer einzigen Trattoria in Rom angeboten. Da wo meine Kollegin gegessen hatte. Es ist ein Restaurant  mit Tradition, das es seit 1884 gibt (zu Anfang war es eine Bottiglieria – Weinschenke) und wo man zu gehobenen Preisen, was für die Gegend nicht wundern sollte, allerdings trotzdem noch eine sehr gute höhere römische Küche isst.
Das Rezept der Hauspasta des Restaurants „Tritone“, die auch nicht auf dem Menü angegeben ist, habe ich selbst da ausprobiert , durch insistierende Fragen dem Kellner entlockt und zuhause nachgebaut. Es gehört in die Kategorie Schnellpasta und „wieso eigentlich Fertigsaucen kaufen?“
Für 2 Personen

  • 3 EL Olivenöl
  • 100g rohen Schinken
  • 1 Scheibchen einer frischen Chilischote (kommt drauf an wie scharf man es gerne mag)
  • 250g Spaghetti
  • Salz für das Kochwasser der Nuden
  • 5 EL Weisswein
  • 15g frische Minzeblätter
  • geriebenen Parmesankäse
Das Kochwasser für die Nudeln aufsetzen. In der Zwischenzeit in einer Pfanne, in welcher nachher auch die Nudeln durchgemischt werden können,  das Öl erhitzen und die Chilischeibe weichbraten, dann wieder entfernen, damit das Öl etwas scharf wird. Darin den in kleine Rechtecke geschnittenen Schinken anbraten und mit dem Weisswein ablöschen.  Jetzt müsste das Wasser für die Nudeln schon kochen, also etwas salzen nochmals abwarten, dass es aufkocht und die Nudeln hineingeben. Dann ein halbes Glas vom Kochwasser abschöpfen und zu der Schinkensauce hinzugeben. Die Minze waschen und die Hälfte von den Blättern zu der Schinkensauce geben und mischen. Die Nudeln recht "al dente" abgiessen und in die Pfanne geben. Mit der Sauce  auf durchmischen und eventüll noch abarten bis die Sauce etwas cremig geworden ist. Mit dem Rest der Minzblätter und frisch geriebenen Parmesankäse servieren.

Kommentare:

  1. Ach wenn ich hier bei Dir vorbeikomme, läuft mir immer das Wasser im Mund zusammen und ich bekomme Sehnsucht nach "Bella Italia" !
    ♥BunTine

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus - da krieg ich gleich Appetit.

    Lieben Gruss von der Wilden Henne

    AntwortenLöschen
  3. Lecker, das macht wirklich Lust auf Italien

    AntwortenLöschen
  4. Minze und Schinken? Bei der Kombination habe ich jetzt aber auch erstmal gestutzt. Aber beim Weiterlesen bin ich dann doch neugierig geworden. Wenn es im nächsten Frühjahr wieder frische Minze im Garten gibt werde ich das mal ausprobieren. Neue schnelle Pasterezepte kann ich immer gut gebrauchen!

    AntwortenLöschen
  5. Verwegene Kombi! Hast du einen geräucherten oder einen luftgetrockneten Schinken genommen?

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche Dir & deiner Familie ein wunderbares neues Jahr, mit ebenso vielen und schönen Erinnerungen wie in 2011.

    Mach´s gut ... bis in 2012 ;o)

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Ich hoffe Ihr seid gut ruebergerutscht! Happy New Year!

    AntwortenLöschen
  8. Das muss ich ausprobieren! Hört sich himmlisch an!
    Liebe Grüsse
    Susann

    AntwortenLöschen
  9. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  10. Hab's gerade gegessen...mjam, mjam, leicht & lecker ;)

    AntwortenLöschen