28.08.2012

GIRELLE AL PESTO CON POMODORINI & FILETTI DI NASELLO E PATATE IN SALSA D’ACCIUGA (Tomaten-Basilikumpesto-Kringel & Seehechtfilet und Kartoffeln mit Sardellensauce)




Heute sind wir endgültig aus unseren Ferien zurückgekommen. Kulinarisch gesehen wurde diesmal nichts Außerordentliches oder Nachkochbares  gegessen, dafür habe ich aber schöne und interessante Tipps und Anregungen erhalten, die in den nächsten Wochen umgesetzt werden, wenn es etwas kälter wird. Doch nun, zu meinem Ferienausklang, habe ich 2 Zubereitungen ausprobiert, die bereits seit Juli auf meiner Liste stehen und uns als „Trosteller zum Ferienende“ nicht enttäuscht haben. Aufgegabelt wurden die Kringel aus der Augustausgabe der Zeitschrift „Cucina Italiana“ & der mediterrane „Fish and Chips“ aus dem Rezeptbuch „Mangiare di stagione – 250 ricette per l’estate“  (Saisongerecht essen – 250 Rezepte für den Sommer) , hrsg. von Slow Food.

GIRELLE AL PESTO CON POMODORINI
  • 1 Pckg. Blätterteig – besser rechteckigen als runden
  • 12 Cherrytomaten
  • 3-4 EL Basilikumpesto
Den Blätterteig in 12 lange Streifen schneiden, mit dem Pesto bestreichen und die gewaschenen Cherrytomaten darin einwickeln. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und 12 Minuten im auf 200° vorgeheizten Ofen backen. Ist eine überraschend gut schmeckende Vorspeise.




 FILETTI DI NASELLO E PATATE IN SALSA D’ACCIUGA

Für 2 Personen
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • 2 Sardellenfilets (oder  2TL Sardellenpaste)
  • 1 Tomate
  • 250-300g Seehechtfilets. Bei mit tiefgekühlte.
  • 75g grüne Oliven (entkernt)
  • 15g Kapern
  • 4 EL kleingehackte Petersilie + Petersilie zum verzieren
  • Mehl zum Wenden
  • Pfeffer
  • Olivenöl extravergine
Die Kartoffeln in ihrer Schale weichkochen, abschrecken, auskühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden (was mit den meisten italienischen Kartoffeln eigentlich unmöglich ist…) und auf dem Teller anrichten. Die Fischfilets im Mehl wenden und in der Pfanne von allen Seiten golden braten. In der Zwischenzeit die Sardellenfilets mit der Petersilie, den Oliven, den Kapern und einer leichten Prise Pfeffer zu einer Sauce feinpürieren. Ich habe dazu eine Kaffeemühle verwendet. Die Fischfilets auf Küchenpapier abtropfen lassen und dann zusammen mit den gewaschenen und in Scheiben geschnittenen Tomaten auf dem Teller anrichten, die Sauce darüber verteilen und mit Petersilie verzieren. Mit einem Glas kühlen Weißwein genießen. Und die Urlaubsfotos anschauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen