13.01.2015

Blumenkohlsteak mit Carottes frites



Frohes Neues an alle Leser dieser Zeilen! Ich hoffe Sie/Ihr hattet einen guten Rutsch und schöne Weihnachten. Kulinarisch war bei mir in diesen Wochen alles beim Alten...also nichts, was ich hier veröffentlichen könnte, aber ich habe mir ein Weihnachtsgeschenk erlaubt. Das Kochbuch von der amerikanischen Bloggerin Erin Gleeson: «The forest feast» (Originaltitel,der genauso heisst wie ihr Blog) und bin immer noch begeistert von der einfachen Originalität der Rezepte wie dieser beiden, die ich hier vorstellen möchte. Blumenkohl und Karotten verwandeln sich in ein verführerisches Duo.

Carottes frites

5 lange Mohrrüben
1/2 TL Currypulver
1/2 TL grobes Meersalz
3 EL Olivenöl (immer extravergine bei mir :-))

Mit einen Gemüseschäler die Karotten erst putzen, dann der Länge danach in feine, breite  Streifen schneiden. Den ofen auf 160° vorheizen; auf ein Backblech Backpapier legen. In einer Schüssel, die Karottenstreifen mit dem Currypulver, dem Meersalz und dem Olivenöl vermischen und auf dem Backpapier verteilen. Ca. 25 Minuten - zwischendurch mal drehen - im Ofen kusprig ausbacken. Aufpassen, dass sie nicht anbrennen!

Blumenkohlsteak

Auf dem Foto ist nur eine Scheibe zu sehen, weil ich meinen Mann beauftragt hatte einkaufen zu gehen. Einen grossen Blumenkohl, hatte ich gebeten. Es waren zwei alte kleine...aber so zubereitet, schmeckte es trotzdem gut!

1 Blumenkohl (putzen, waschen und in 1,5cm dicke Scheiben schneiden)
pro Scheibe: 3 EL geriebenen Cheddar, 2 EL kleingeschnittenen Frühlingszwiebel (im Originalrezept, denn Cheddar findet man nicht um die Ecke hier und auch die Frühlingszwiebeln...es sei also jedem selber überlassen entsprechende Ersatzzutaten zu finden)

Den Ofen auf 190° vorheizen. Auf ein Backblech eingeöltes Backpapier legen und darauf die Blumenkohlscheiben; 15 Minuten backen. Dann die Scheiben wenden und salzen und pfeffern und noch mal 15 Minuten backen. Die Scheiben müssten nun gut durch sein. Den Käse und die Zwiebeln darauf geben und nochmal 3-4 Minuten in den Ofen schieben bis alles entsprechend überbacken ist.

1 Kommentar: