23.06.2018

Römisches Sommerabend-Allerlei aus Tomaten, Gurke, Origano, Ricotta, Peperone, Pecorino und Basilikum & Tamarinden -Spritz

…. ja, ja ich war auf der Waage gestern … 76,6 kg…. tja. (Heute morgen ist es bestimmt wieder mehr gewesen. Auweia. ) Aperitif trotzdem gerne… aber doch bitte nicht zu üppig.




Beim Durchstöbern auf den italienische Webseiten bin ich dann unter dem Stichwort „cetriolo“ , Gurken, bei diesen kleinen Gurkenaperitif-Häppchen gelandet und von da ist es dann weitergegangen mit den gefüllten Tomaten. Da meine Varianten allen geschmeckt hat, die gestern davon probiert haben (war nicht nur der römische Tofuesser…), werde ich diese angeben und unten einfach nur di e Quellen an die ich mich angelehnt habe… und übrigens: das Rezept der gefüllten Tomaten ist auch eine als vegetarische Interpretation der Spaghetti mit Fleischbällchen und Tomatensauce !

Die Basis von allem ist eine

RICOTTA -PECORINO - CREME , wo ich
500g Ricottakäse mit
8 EL römischen, geriebenen Pecorinokäse gut vermischt und dann mit
Salz und Pfeffer abgeschmeckt habe

GURKENHÄPPCHEN
1 Gurke gut waschen und dann die Schale längs mit einer feinen Mandoline abschneiden, dann einen Streifen Schale lassen, dann wieder schneiden usw. Anschließend die Gurke quer in dickere Scheibchen schneiden.
Eine Handvoll Basilikumblätter zerrupfen und mit den Gurkenscheiben vermengen zusammen mit 1 EL süßem Senf, Salz und Pfeffer und einem EL Olivenöl, zur Seite in den Kühlschrank stellen.
In der Zwischenzeit den einen Teil der Ricotta-Pecorino-Creme mit einem 2 EL kleingehacktem Basilikum vermischen. Und auch zur Seite stellen.
Eine halbe, saftige und gewaschene Peperoni in feine Streifen schneiden und dann in kleine Stücke zerhacken.
Die Gurkenscheiben dann mit der Creme bestreichen und di e Peperoni -Stückchen drauf geben und mit einer in Essig eingelegten Kaper verzieren.

OFENTOMÄTCHEN MIT RICOTTA UND PECORINO
Nun den anderen Teil der Creme mit Origano, auch 1 TL , und noch 2 Prisen Salz vermischen und bei Seite stellen, dann Kirschtomaten halbieren, den Saft und Kerne in einer Schüssel mit einem Löffel auffangen, die Tomatenhälften damit füllen und dann die Tomaten in einer Ofenform nebeneinander stellen, darüber noch mal etwas geriebenen Pecorinokäse streuen und im vorgeizten Ofen ca. 20 Minuten backen.

Und nun hat man die Qual der Wahl…. entweder die Tomaten abgkühlt zum Aperitif servieren oder:


SPAGHETTI AL SUGO A CRUDO CON POMODORINI RIPIENI
(Spaghetti mit frischer Tomatensauce und gefüllten Tomätchen)

Die Spaghetti nach Gebrauchsanweisung kochen , eine Tasse Kochwasser zur Seite stellen, kurz vor dem Ende der „al dente“ – Zeit absieben und in den Topf zurückgeben und mit etwas Kochwasser, dem Tomatensaft der ausgehöhlten Tomaten und etwas Olivenöl vermischen und weiterkochen bis die Sauce nicht mehr flüssig, sondern cremig erscheint…dann vom Feuer nehmen, geriebenen Pecorinokäse hinzugeben (und falls etwas von dem kleingehackten Peperone übriggeblieben ist, den gleich mitgeben) und gut vermischen und mit den gefüllten Tomaten und noch etwas geriebenen Pecorinokäse darüber servieren.



 TAMARIND-SPRITZ
1:1 Weißwein mit Sprudelwasser vermischen und Tamarind-Sirup hinzugeben und mit Nektarinenscheiben servieren…



Man kann sich und andere wirklich in wenig Zeit und mit wenig sehr glücklich machen :-)

Jutta, nächste Woche steigst du wieder auf die Waage… also benimm’ Dich.. wenigstens von Montag bis Donnerstag!

PS: Özil, Ruess und Co. … bitte meinen Kleinen heute Abend nicht zum Weinen bringen, bitte, bitte, bitte!!!! (NACHTRAG: DANKE!!!!)

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen